Sonntag, 10. Mai 2015

Der frühe Vogel

...fängt den Wurm - oder anders! Heute morgen habe ich einen kleinen Piepmatz aufgehoben als ich mit den Hunden unterwegs war und ihn mit nach Hause genommen. Das kleine Schätzchen saß da ganz allein auf der Erde und bewegte sich keinen Millimeter. Weiß jemand was das für ein Vögelchen ist? Ich denke eine kleine Schwalbe, bin mir aber nicht so sicher.


Ich werde ihn morgen zu unserem Tierpark bringen, ich denke die Leute dort können sich gut um den kleinen Schatz kümmern und ihn wieder auswildern wenn er oder sie alt genug ist. Bin so garkein Vogelkenner und möchte die Verantwortung echt nicht auf Dauer übernehmen!

Liebste Grüße,

Elsa 

Kommentare:

  1. Solche Vögel sollte man auf keinen Fall mit nach Hause nehmen weil sie, auch wenn sie noch nicht fliegen können, noch weiter von den Eltern versorgt werden. Würde ihn wieder dorthin zurück bringen wo du ihn gefunden hast. Ausser du hast gesehen dass das Küken wirklich stundenlang nicht versorgt wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da war weit und breit kein anderer vogel sonst hätte ich ihn sicher nicht mitgenommen. wenn ich ihn jetzt zurück bringen würde, würde ihn die mama eh nicht mehr annehmen weil er nach mensch riecht.

      wir bringen ihn morgen früh in den tierpark, ich denke da wird er am besten versorgt ;)

      glg, elsa

      Löschen
    2. Vögel nehmen den Geruch von Menschen nicht wahr, deswegen würden sie das Küken auf jeden Fall wieder annehmen. Aber ok, wollte nur helfen :D

      Löschen
  2. Also ich würde ihn wieder an die Stelle zurück bringen... er ist ja vollständig befiedert und wird höchstwahrscheinlich noch von den Eltern versorgt, ist ja klar dass du sie nicht gesehen hast als du das Küken aufgehoben hast, dann flüchten die ja. Hier noch eine Seite -> http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/gefunden.html

    Sehe einfach immer wieder Leute die solche Vögel mitnehmen und die sterben meistens vor lauter Angst... und wenn man es länger als 24 Stunden nicht zurück bringt gibt die Vogelmutter es auf. Also ich würde ihn zurück bringen.

    AntwortenLöschen
  3. Der kleine Kerl kann ja nur aus einem Nest gefallen sein. War denn ein Schwalbennest in der Nähe? Schwalben bauen ihre Nester an Gebäuden oder Mauervorsprüngen. Eigentlich werden die Jungen dann trotzdem weiter von den Eltern gefüttert. Ich hatte hier mal Schwalbenküken, die wurden von ihren Eltern bei mir unter einem Mauervorsprung auf einer alten Lichtleitung am Haus geparkt, weil sie schon die zweite Brut im Nest hatten. Die Eltern kamen regelmäßig und haben die Jungen gefüttert. Das war richtig niedlich anzusehen.
    Ich bin gespannt ob sich der Tierpark um den kleinen Kerl kümmert.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. konnte leider nichts sehen, darum habe ich ihn ja mitgenommen ;)

      liebe grüße zurück,

      elsa

      Löschen
  4. Danke für deinen äußerst lieben Kommentar und verzeih mir,dass ich so spät erst antworte.
    Mit meinen header bin ich noch nicht ganz so zu frieden, habe aber zurzeit keine Kraft daran zu arbeiten aber danke das er dir trotzdem gefällt :D

    was ist bei raus gekommen mit dem vogel ? warst du dort und haben sie ihn genommen ? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo liebe miriam

      dem vögelchen gehts gut, der tierpark hat sich dem kleinen gerne angenommen. sie haben wohl mehrere vogelkinder die von der mutter verstoßen, aus dem nest gefallen oder sonst was sind.

      glg, elsa

      Löschen
  5. Hallo Elsa!
    Was hat der Tierpark denn zu dem zauberhaften kleinen Kerl oder "Kerlin" gesagt?
    LG Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nicht viel, bea...die haben wohl schon einige vogelkinder die sie gerade aufpäppeln ;)

      Löschen